Anzeige

72 Antworten auf Ebook-Reader Vergleich (iPad, Lumiread, Oyo, Sony)

  • [..YouTube..] Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich bevorzuge definitiv gedruckte und gebundene bücher. ich finde diesen e-reader zwar praktisch aber was wäre ich ohne ein buch in der tasche?! :) Aber ganz tolles video, chips waren auch dabei :)

  • [..YouTube..] ich finde diese e-reader nicht so gut. ich will meine bücher im regal “sehen”. klar, sie sind praktisch, aber bücher sind bücher…können sie überhaupt mal unpraktisch auf reisen sein?
    danke, dass du ein video darüber gemacht hast!
    P.S.: Mal eine ganz andere Frage, was ist deiner Meinung nach das beste Buch, wenn du dich nur für eins entscheiden müsstest?
    LG

  • [..YouTube..] @LilaPinkification: Hey Mandy, das beste Buch…hmm…nicht einfach. Mein Lieblingsbuch ist eigentlich schon immer “Der Prozess” von Franz Kafka. Aber es gibt so viele tolle Bücher, das es mir immer schwer fällt, mich für eines zu entscheiden. *g*

    LG
    Daniel

  • Papiertourist sagt:

    @TheBuchFreundin: Vielen Dank erst mal! :-) Auch ich werde immer das
    gedruckte Buch bevorzugen. Ein e-Reader ist für mich keine Alternative,
    sondern eher eine Ergänzung. :-) LG Daniel

  • RIELAUG sagt:

    [..YouTube..] Bis zum Erhalt meines Kindle bevorzugte ich RBooks (Real-Bücher). ABer seitdem? Ich LIEBE ereader! Zwie Nachteile: wenn ich ein Buch jemandem nachwerfe, kann ich hinterher weiterlesen. Mit ereader? Ich weiß nicht….! Und: einschlafen in der Badewanne mag der Kindle auch nicht. Außer, man legt ihn vorher auf die Seite, so dass er trocken bleibt. Grund des Kaufs: wollte testen, ob meine ebooks bei amazon tatsächlich so funktionieren. Sie tun es!!

  • Elmar Rieder sagt:

    [..YouTube..] Bis zum Erhalt meines Kindle bevorzugte ich RBooks (Real-Bücher). ABer seitdem? Ich LIEBE ereader! Zwie Nachteile: wenn ich ein Buch jemandem nachwerfe, kann ich hinterher weiterlesen. Mit ereader? Ich weiß nicht….! Und: einschlafen in der Badewanne mag der Kindle auch nicht. Außer, man legt ihn vorher auf die Seite, so dass er trocken bleibt. Grund des Kaufs: wollte testen, ob meine ebooks bei amazon tatsächlich so funktionieren. Sie tun es!!

  • Elmar Rieder sagt:

    Bis zum Erhalt meines Kindle bevorzugte ich RBooks (Real-Bücher). ABer
    seitdem? Ich LIEBE ereader! Zwie Nachteile: wenn ich ein Buch jemandem
    nachwerfe, kann ich hinterher weiterlesen. Mit ereader? Ich weiß nicht….!
    Und: einschlafen in der Badewanne mag der Kindle auch nicht. Außer, man
    legt ihn vorher auf die Seite, so dass er trocken bleibt. Grund des Kaufs:
    wollte testen, ob meine ebooks bei amazon tatsächlich so funktionieren. Sie
    tun es!!

  • szaszg sagt:

    [..YouTube..] Moin zusammen,
    auch ich bin begeisterte/r E-Reader-NutzerIn! Ganz besonders toll finde ich die Möglichkeit beim PRS650 von Sony, dass man Wörter in den gängigsten Fremdsprachen nachschlagen kann. Und alle Worte, die man während des Lesens nachgeschlagen hat, erscheinen anschließend in einer Liste – genauso wie die Notizen oder Markierungen! So kann man nach beendigung des Buches stets nachsehen, was man irgendwann mal nachgesehen oder markiert hat und direkt an die Stelle im Buch springen.

  • szaszg sagt:

    Moin zusammen, auch ich bin begeisterte/r E-Reader-NutzerIn! Ganz besonders
    toll finde ich die Möglichkeit beim PRS650 von Sony, dass man Wörter in den
    gängigsten Fremdsprachen nachschlagen kann. Und alle Worte, die man während
    des Lesens nachgeschlagen hat, erscheinen anschließend in einer Liste –
    genauso wie die Notizen oder Markierungen! So kann man nach beendigung des
    Buches stets nachsehen, was man irgendwann mal nachgesehen oder markiert
    hat und direkt an die Stelle im Buch springen.

  • szaszg sagt:

    [..YouTube..] Forts. meines Kommentars…
    Die Listen mit Notizen und Übersetzungen sind super zum Lesen von Fachbüchern und Vokabeltraining!
    Ich weiß nicht, ob die anderen E-Reader das auch haben. Aber beim PRS650 von Sony ist das klasse!!

  • bluemusic039 sagt:

    [..YouTube..] Würde es zu jedem gedruckten Buch, gleich die PDF dazu geben, würde ich mir (als Studentin) auf jeden Fall so ein Gerät anschaffen. Aber erst das Gerät zahlen und dann noch einmal jedes Buch, was man schon im Schrank hat, ist quatsch.