Thriller


Tom Kessler war vor etwa 13 Jahre für mehrere Stunden in der Gewalt eines Kindermörders. Nach Stunden befreit, leidet Tom seit dem unter einem Trauma, er hat panische Angst unter Menschen zu gehen, was zur Folge hat, dass er sich in der Hauptsache in seinem Haus aufhält. 13 Jahre nach dem Verbrechen wird ganz in seiner Nähe ein ermordetes Mädchen gefunden und bei der Leiche findet man einen Zettel, der nur vom damaligen Täter stammen kann. Dies wiederum ist etwas seltsam, weil besagter Täter vor 13 Jahren das zeitliche gesegnet hat.

Wenn ihr mal wieder Lust auf einen wirklich gut durchdachten, wendungsreichen und subtil-spannenden Thriller habt, dann greift zu “Stigma” von Michael Hübner.

Bei Amazon kaufen


Der Berliner Kommissar Nils Trojan wird mit einer grausamen Mordserie konfrontiert. Ein irrer Killer bringt Frauen auf blutige Art und Weise um, schneidet ihnen anschließend die Haare ab und legt neben oder auf die Leiche einen zerfetzten Vogel. Eine der ermordeten Frauen hinterlässt eine kleine Tochter, die den Mörder bei der Tat beobachten konnte. Leider verschwindet ausgerechnet dieses Mädchen vom einen auf den anderen Tag und Kommissar Trojan ist nicht nur auf der Suche nach dem Killer, sondern ebenfalls nach dem verschwundenen Mädchen.

Bei Amazon kaufen


Bernard ist tot – er hat sich umgebracht und Alan, Rick und Donald (allesamt Freunde aus Kindheitstagen) sehen sich plötzlich mit der Vergangenheit konfrontiert. Bernard soll damals grausame Ritualmorde begannen haben und die drei Freunde stellen sich die Frage, ob das wirklich sein kann und wenn ja – wieso hat niemand etwas bemerkt?

Wenn Ihr auf Thriller und/oder Dark-Fiction steht, solltet Ihr unbedingt einen Blick in “Blutiges Frühjahr” werfen und dem Festa-Verlag dafür danken, dass sie diesen Autor in ihr Verlagsprogramm aufgenommen haben. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen.

Bei Amazon kaufen


Anna verliebt sich unsterblich und wider besseren Wissens in Abel Tannatek, seines Zeichens Drogendealer.
Er scheint zunächst unnahbar, hält Anna auf Distanz und trotzdem knackt sie irgendwann die harte Schale und trifft auf seinen weichen Kern.
Sie stellt fest: Abel ist nicht nur Drogendealer, sondern auch Märchenerzähler.
Er erzählt seiner kleinen Schwester -um die er sich alleine kümmert- Märchen und Anna wird ebenfalls zur Zuhörerin.
Doch irgendwann kommen Menschen ums Leben. Menschen, die allesamt irgendwie mit Abel in Verbindung stehen und Anna stellt sich irgendwann unweigerlich die Frage, ob die Märchen, die Abel erzählt, wirklich nur erfundene Geschichten sind.

Bei Amazon kaufen